Mitterand: Allocution sur la restitution à la France d’une collection de tableaux (1994)

Beim deutsch-französischen Gipfel im Mai 1994 überreicht der deutsche Bundeskanzler Helmut Kohl dem französischen Präsidenten François Mitterrand La neige au soleil couchant. Zusammen mit diesem Ölgemälde von Claude Monet sollen 27 weitere Meisterwerke an Frankreich restituiert werden. Das Konvolut von Werken aus Privatbesitz war im Zweiten Weltkrieg unter unklaren Umständen von Paris nach Deutschland gelangt. Fünfzig Jahre nach Kriegsende illustriert Mitterrands Ansprache den symbolischen Wert dieser Rückgabe mit Blick auf den Fortschritt in der deutsch-französischen Beziehung und der Europäischen Union.

kommentiert von Moira Barrett

→ weiterlesen


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Robert Skwirblies (3. April 2018). Mitterand: Allocution sur la restitution à la France d’une collection de tableaux (1994). Translocations. Anthologie. Abgerufen am 19. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/utss


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.