Turner: Brief an die Londoner Society of Antiquaries (1810)

Der Stein von Rosette zählt zu den berühmtesten Artefakten im Besitz des British Museum. Im Sommer 1799 von französischen Militärs in Ägypten gefunden, gelangte er 1802 als Kriegsbeute der britischen Armee nach London. Mit acht Jahren Abstand berichtet der Generalmajor Tomkyns Hilgrove Turner (1764–1843) über die Beschlagnahmung des Steins in Alexandria und inszeniert darin sich – und damit die britische Nation – als Retter und Beschützer des Steins.

kommentiert von Luca Frepoli

→ weiterlesen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.