Mary Hooker: Behind the Scenes in Peking (1910)

Im Mai 1900 breiteten sich in China die gewalttätigen Ausschreitungen der Yìhétuán, einer Bewegung gegen die Ausländer im Land, bis nach Peking aus. Ein alliiertes Expeditionskorps aus acht Nationen wurde zur Rettung der Gesandten geschickt. Der Aufstand der »Boxer« wurde am 14. August niedergeschlagen und Peking in den folgenden Monaten ausgeraubt und gebrandschatzt. In ihrem 1910 erschienen Bericht der Belagerung und Befreiung beschreibt Mary Hooker unter anderem die zwischen den Ausländern geführten Diskussionen um den Umgang mit den Plünderungen.

kommentiert von Christine Howald

→ weiterlesen


2 Gedanken zu „Mary Hooker: Behind the Scenes in Peking (1910)

  1. Lieber Herr Skwirblies, liebe Frau Howald,

    diesem spannenden Artikel wollten wir eine noch größere Reichweite verschaffen und haben ihn deshalb in den Slider auf unserer Startseite de.hypotheses.org aufgenommen.

    Viele Grüße,

    Celia Burgdorff
    (Community Management)

    • Liebe Frau Burgdorff, herzlichen Dank für Ihre freundliche Nachricht und für die prominente Platzierung mit der Aufnahme in den Slider! Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung. Wie aufmerksam, dass Sie auch ein passendes Bild dazu gefunden haben. Mit den besten Grüßen, Robert Skwirblies und Christine Howald

Schreibe einen Kommentar zu Celia Burgdorff Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.