Baum: Liebe und Tod auf Bali (1937)

Den Stoff für Vicki Baums historischen Roman Liebe und Tod auf Bali lieferte der Konflikt zwischen widerständigen balinesischen Herrscherhäusern und der Kolonialregierung Niederländisch-Ostindiens zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Er mündete in militärische Übergriffe, denen die Rajas und ihre Gefolgschaft mit ritualisierten Massenselbstmorden begegneten, um einem als entehrend empfundenen Machtverlust zu entgehen. Sich jeglicher Wertung dieser gewaltvollen Umwälzungen der gesellschaftlichen Ordnung enthaltend, spielt Baum in ihrer Erzählung auch auf die infolge der Kolonialkriege verwaisten Kulturgüter an, die zum »schwierigen Erbe« heutiger Museen zählen.

kommentiert von Andrea Meyer

→ weiterlesen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.